Haustiere

Wir lieben Tiere. Und unsere Tageskinder auch. Das merken wir täglich an Tinka, unserer sechs Jahre alten „Wichtelkatze“, die von den Tageskindern heiß geliebt wird und diese Zuneigung innig erwidert. Gerade in unserer heutigen, von Fernsehen und Computern geprägten Zeit ist es besonders wichtig, dass Kinder Kontakt zu Tieren haben. So können sie mit allen Sinnen erleben und erfahren. Auch ihr Sozialverhalten wird durch das zusammensein mit den Tieren gestärkt. Tinka wird von den Kindern gestreichelt, beobachtet, sie freuen sich über jedes „Miau“, und darüber, dass die Katze ab und an mit ihnen schmusen oder spielen möchte. Die Kinder lernen so spielerisch, Verantwortung zu tragen und auf die Bedürfnisse eines anderen Rücksicht zu nehmen.

Es ist deshalb für unsere Tageskinder selbstverständlich, dass auch unsere Hasenfamilie, die im Garten lebt, täglich gefüttert und der Stall gereinigt werden muss. Gern übernehmen die Großen unter den Kindern gemeinsam mit einem von uns diese Pflichten.

Unser Garten beherbergt darüber hinaus je nach Jahreszeit Igel (Aufzucht und Pflege), Enten, Eichhörnchen und Maulwürfe, die von den Kindern mit Begeisterung entdeckt und beobachtet werden.

Im Erdgeschoss, und damit räumlich von den Tageskindern getrennt, leben in unserer Privatwohnung unsere Collies. Die Geschwister Liquid und Queeny (zehn Jahre alt) sowie Lissi (zwölf Jahre alt) sowie kamen durch unsere ehrenamtliche Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein Collie in Not e.V. zu uns. Alle sind schon als Welpen mit Kindern groß geworden. Für unsere Tageskinder sind sie vor allem hörbar und ab und an im Flur und Treppenhaus auch sichtbar.
Alle unsere Tiere besitzen alle relevanten Schutzimpfungen und werden regelmäßig vom Tierarzt untersucht. Den Umgang unserer Tageskinder mit den Tieren überwachen wir sorgfältig. Sie werden von uns angeleitet, wie sie respektvoll, freundlich, liebevoll und vorsichtig mit den Tieren umgehen.
Es ist für uns immer wieder eine große Freude zu sehen, wie gut das Zusammenleben der Kinder mit den verschiedenen Tieren klappt, und wie aufregend, erfüllend und vor allem wie selbstverständlich für unsere Tageskinder der Umgang mit den Tieren ist.